Wir haben unsere Alarmierung überarbeitet und modernisiert!

Neu:

  • Sprach(Voice)-Alarmierung: Ein beliebiger Alarmtext kann eingegeben werden, der als automatisierte Sprachnachricht an mobile oder Festnetznummern gesendet wird. Anwendungsbeispiel: Evakuationsmeldungen
  • WhatsApp-Alarmierung: Jeder Alarm der Anlage kann über WhatsApp Nachricht versendet werden. Vorteile: Empfangen der Alarme ohne Handy-Empfang wenn Internet vorhanden ist – in Keller oder abgelegenen Orten. Weiterer Vorteil: Inhalt der Nachrichten sind verschlüsselt. Als Option kann zudem der Schweizer Dienst „Threema“ eingebunden werden, wobei die Daten in der Schweiz bleiben.
  • Fern-Quittierung: Bei jedem Alarm wird ein Link mitgesendet, über den der Alarm einfach über Ferne quittiert werden kann. Dies bei E-Mail, SMS oder WhatsApp/Threema.

Ihr Nutzen:

  • Alarmmeldungen können über eine gemeinsame Plattform erstellt werden
  • Einfach zu konfigurieren für den Benutzer
  • Es muss keine SW installiert werden
  • Eskalationsstufen können definiert werden mit Zeitverzögerungen
  • Alle Ereignisse werden aufgezeichnet als Log-Einträge mit Filterfunktionen

Beispiel Alarmierungsablauf:
1. Alarm (oder Störung) wird auf Anlage detektiert
2. Alarm wird über gewünschte Kanäle weitergeleitet über E-Mail, SMS, Pager, WhattsApp, Threema und/oder Voice
3. Nachricht wird empfangen
3. Alarm kann über mitgesendeten Link aus der Ferne quittiert werden
4. Ereignisse werden alle in Logfiles erfasst